Neues Jahr, neues Glück. Der Jahresanfang ist für viele der perfekte Zeitpunkt, um alte Gewohnheiten abzulegen und mit guten Vorsätzen Richtung Zukunft zu starten.
Jeder von uns kennt die Misere – meist sind diese Vorsätze schnell vergessen. Für alle, die sich für 2019 finanziell etwas vorgenommen haben, haben wir hier fünf Spartipps, damit Sie Ihr Sparschwein gefüttert übers Jahr bringen.

 

Spartipp 1: Fitnessverträge

Wer kennt es nicht? Der wohl beliebteste Vorsatz für das neue Jahr: Fitter werden, sich gesünder ernähren, abnehmen. Mitgliedschaften bei diversen Fitnessstudios gibt es bereits ab 4,90 € im Monat. Aber Vorsicht: Oft haben viele Verträge komplizierte Laufzeiten und sind erst nach Monaten wieder kündbar. Achten Sie also auf versteckte Kündigungsfristen oder erwägen Sie vielleicht auch eine Mitgliedschaft in einem Verein – das tut dem Geldbeutel nicht so weh, sollten die Vorsätze nicht lange anhalten. Sie wollen doch schließlich Kalorien verbrennen – und nicht Kohle.

 

Spartipp 2: Raus mit dem unnützen Zeug!

Der Kleiderschrank platzt aus allen Nähten, die Tuppersammlung sprengt den Küchenschrank. Nur ein einziger Gedanke hält uns oft vom Ausmisten ab: „Vielleicht kann ich das nochmal gebrauchen!“. Wieso nicht mal Folgendes tun: einmal im Jahr den (Kleider-) Schrank ausmisten, alles aussortieren, was man(n) oder in diesem Fall vielleicht eher frau, schon ein Jahr nicht mehr getragen bzw. benutzt hat und – raus damit. Bei ebay, Kleiderkreisel oder diversen anderen Flohmarkt- bzw. Secondhand-Apps finden viele Dinge noch dankbare Abnehmer und auch das Sparschwein freut sich.

 

Spartipp 3: Steuerausgleich

Ein Klassiker für verschenktes Geld ist es, seinen jährlichen Steuerausgleich nicht zu machen. Viele trauen sich nicht an die Thematik heran. Zugegeben, sich mit den Steuern auseinanderzusetzen, ist für viele eine trockene Materie. Aber sie lohnt sich allemal. Wer sich gar nicht auskennt, kann für ein oder zwei Jahre einen Steuerberater engagieren (die Kosten für selbigen sind absetzbar) – danach ist man mit der Materie wahrscheinlich so gut vertraut, dass die Steuererklärung – die online schnell zu erledigen ist – künftig hier eigenständig online erledigt werden kann.

 

Spartipp 4: Strom/Energie

Viele trauen sich einen Wechsel beim Anbieter von Strom und Gas nicht zu. Was, wenn der Wechsel nicht klappt? Bleibt es dann in der Wohnung kalt und finster? Ängste dieser Art sind unbegründet. Der Anbieterwechsel kann mit ein paar Klicks im Internet durchgeführt werden und wird im Hintergrund abgewickelt. Nach der Abwicklung bekommt der Kunde ein Formular zugeschickt, das nur noch kontrolliert und unterschrieben werden muss. Wer Strom und Gas wechselt, kann jährlich bis zu 600 Euro einsparen. Aufpassen sollte man allerdings, ob der neue Vertrag eine Bindungsfrist beinhaltet. Testen Sie’s doch gleich mal auf einem der vielen Vergleichsportale aus.

 

Spartipp 5: Versicherungen

Im Leben sind diverse Versicherungen einfach sinnvoll. Doch warum zahlen Sie Ihre Beiträge noch monatlich? In den monatlichen Beiträgen sind oft sehr hohe Ratenzahlungszuschläge von bis zu 7% enthalten. Mit einer einfachen Umstellung und dem Zurücklegen der monatlichen Beiträge können Sie bequem 7% sparen. Sparen Sie die jährlichen Versicherungsbeiträge einfach monatlich an und zahlen Sie am 01.01. eines jeden Jahres Ihren Beitrag. Kalkulieren Sie diese Beiträge ruhig etwas höher, da Versicherungen auch gerne mal die Beiträge erhöhen. Durch diese Methode budgetieren Sie sogar Ihre Finanzen. Auch ein Versicherungscheck gemeinsam mit einem Experten ist sinnvoll. Beim Wechsel oder Neuabschluss einer Versicherung können Sie eine Menge Geld sparen, z.B. bei der KfZ-Versicherung. Unsere Versicherungsexperten helfen Ihnen dabei gerne weiter.

Übrigens: Mit unserem Finanzmanager behalten Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben in unserer VR-Banking App ganz einfach im Blick. Jetzt runterladen!